Sie sind hier: Aktuell » 

Flüchtlingshilfe

Besuchen Sie unsere Sonderseite! fluechtlingshilfe-drk.de

ALTRUJA-BUTTON-PEO7

Spendenkonto
IBAN: DE56 6505 0110 0048 0778 99
BIC: SOLADES1RVB

Monsterparty los! im Kinderhaus Bullerbü

WEINGARTEN – Strahlende Kinderaugen und entzückte Eltern bei der Monsterparty: Das Kinderhaus Bullerbü ist eine der drei diesjährigen Gewinner-Einrichtungen von „KiKa kommt zu dir“. Einen Tag lang verbrachten KiKaninchen, Christian und Anni vom KiKa (Kinderkanal von ARD und ZDF) mit den Kindern. Die Krönung war die Party. Den Gewinn gab es für die Einsendung eines gemeinsam gemalten Puzzle-Bildes.

Christian und Anni vom KiKa waren einen Tag lang im Kinderhaus Bullerbü.

Höhepunkt des gemeinsamen Tages mit Kikaninchen, Christian und Anni war die Monsterparty, zu der die Eltern und Geschwister der Kindergartenkinder eingeladen waren.

Den Monstertanz studierten die Kinder am Vormittag mit Christian und Anni ein. Auch die Gäste sollten mitmachen.

Ein Kikaninchen-Würfel für die Kinder vom Kinderhaus Bullerbü: eine schöne Erinnerung.

Im Garten vom Kinderhaus Bullerbü herrschte ausgelassene Stimmung.

Kikaninchen war der besondere Magnet für die Kinder.

Anni verteilte Autogramme, nicht nur für Erwachsene.

Die Idee, sich bei „KiKa kommt zu dir“ zu bewerben, stammte von Josefine.

Hellgrüne, pinke und lila KiKa-Luftballons begrüßen die Gäste am Eingang vom Kinderhaus. Im Garten sind zehn Profis vom KiKa am Werk: in einer Ecke die Musikanlage unter dem gelben Pavillon, auf der anderen Seite die Maschine für die Zuckerwatte. Glänzende Seifenblasen tanzen durch die Luft. Unterm Dachvorsprung vom Gartenhaus machte es sich das hellblaue KiKaninchen bequem, sicher vor dem Regen, der an dem Tag aber weder die kleinen noch die großen Gäste aus der Ruhe bringen konnte.

Um 15 Uhr dann war es soweit: Dann hieß es „Monsterparty los!“. Die vielen Kinderaugen kamen aus dem Strahlen nicht heraus, als jedes Kind ein eigenes Kikaninchen bekam. Christian und Anni vom KiKa verbrachten bereits den Vormittag mit den Kindern. Sie bastelten und studierten einen Tanz für die Party ein. Mit diesem machten die kleinen „Monster“ am Nachmittag Stimmung und hatten Spaß, als sie mit ihren „Monsterstimmen“ den Gästen Angst einjagten. Die Aufführung wurde mit wohlverdientem Applaus belohnt und mit „ZiZaZuckerwatte“. Anni und Christian verteilten handsignierte Autogramme. Wer wollte, konnte sich mit Kikaninchen vom Profi fotografieren lassen: Kinder und Eltern machten davon regen Gebrauch.

Kreative Lieblingsplätze
Die Idee bei „KiKa kommt zu dir“ mitzumachen, hatte die fünfjährige Josefine. Ihre Mutter ermunterte sie, diese in der Kinderkonferenz einzubringen. So ergab das eine das andere. Kinder und Erzieherinnen waren sofort von der Idee angetan. Das Motiv mit den Puzzle-Teilen entwickelten sie zusammen und ans Werk ging es auch gemeinsam. Die Aufgabe für die Kinder: Sie sollten Kikaninchen an ihrem Lieblingsplatz malen. Das ausgezeichnete Kunstwerk zeigt elf verschiedene Plätze – vom Bett bis zur Rakete. Die Jury zeigte sich überzeugt von der Fantasie der Kinder.

Überschwängliche Freude
Die Überraschung und die Freude der Kinder war bereits riesengroß, als das KiKa-Team zum ersten Mal nach Weingarten kam, um den Gewinn bekannt zu geben und die Einrichtung kennenzulernen. Anni erzählt: „Da wurden die Augen riesig, zuerst herrschte absolute Stille.“ Als die Kinder dann von Anni und Christian aufgefordert wurden, dem KiKa-Team die Kindertageseinrichtung zu zeigen, machte sich die Freude lautstark Luft.

Im Kinderhaus Bullerbü werden 40 Kinder im Alter von acht Wochen bis sechs Jahre betreut. Das KiKa-Team übereichte den Kindern sowie der Leiterin Fanny Oberrieder-Christin und den Erzieherinnen auch einen KiKaninchen-Würfel: Der und das eigene kleine Kikaninchen werden die Kinder noch lange an den besonderen Tag erinnern.

17. Mai 2018 22:37 Uhr. Alter: 55 Tage