Sie sind hier: Angebote / Senioren / Aktivierender Hausbesuch

Flüchtlingshilfe

Besuchen Sie unsere Sonderseite! fluechtlingshilfe-drk.de

ALTRUJA-BUTTON-PEO7

Ansprechpartner

Hartmann, Sebastian

Herr
Sebastian Hartmann

Tel. 0751 56061-68
Fax 0751 56061-1168
sebastian.hartmann@ - rotkreuz-ravensburg.de

Ulmer Str. 95
88212 Ravensburg

Aktivierender Hausbesuch

Aktivierender Hausbesuch

Bei dem aktivierenden Hausbesuch werden ältere und hochbetagte Menschen von erfahrenen und ausgebildeten DRK-Übungsleiterinnen zu Hause besucht und es werden vor Ort unter Anleitung der DRK-Übungsleiterin individuelle Bewegungsübungen gemacht. Die Seniorengymnastikstunde wird sozusagen von der Sporthalle ins Wohnzimmer verlegt. Die Übungsleiterin bringt auch Sportgeräte wie z.B. Bälle oder Ringe mit zu den Besuchen.

Doch es geht bei dem Aktivierenden Hausbesuch nicht nur um den Bewegungsaspekt, es geht auch um Gespräche und eine persönliche Beziehung die mit der Zeit entstehen soll. Das 1:1 Prinzip gilt, was bedeutet, dass stets die gleiche DRK-Übungsleiterin zu den Teilnehmern kommt. Es ist selbstverständlich, dass dabei die Chemie stimmen muss. Darauf wird großer Wert gelegt.

Zielgruppe
Das Angebot soll vor allem Senioren ansprechen die ihre Beweglichkeit im Alter erhalten möchten, jedoch aus verschiedensten Gründen an bestehenden Gruppenangeboten zur Seniorengymnastik nicht mehr teilnehmen können.

Die Übungsleiterinnen
Die DRK-Übungsleiterinnen arbeiten ehrenamtlich. Sie bringen viel Erfahrung mit, sind meist seit vielen Jahren im DRK aktiv und leiten nebenbei Gymnastikgruppen der DRK-Gesundheitsprogamme. Die DRK-Übungsleiterinnen sind über die DRK-Landesschule sehr gut ausgebildet, sie besuchen bis zu drei Fortbildungen pro Jahr.

Abgrenzung zu anderen Angeboten
Doch es muss erwähnt werden, dass die Übungsleiterinnen trotz guter Ausbildung weder physiotherapeutisch noch speziell medizinisch geschult sind. Das bedeutet, dass es beim aktivierenden Hausbesuch nicht um eine professionelle medizinisch- physiotherapeutische Behandlung geht, sondern allein um Bewegungsübungen zur  Erhaltung der Alltagskompetenz.

Ziel des Aktivierenden Hausbesuchs
Es wird versucht möglichst die vorhandenen Ressourcen zu fördern um eine Alltagsmobilität zu erhalten. Das regemäßige Training soll das Gleichgewichtsgefühl, die Koordinationsfähigkeit und die Gehfähigkeit verbessern, die Muskulatur stärken und natürlich Spaß machen. Stürze können dadurch vermieden werden was schlussendlich auch zu einer höheren Verweildauer in den eigenen vier Wänden führt.

Nähere Informationen, erhalten Sie in der DRK-Kreisgeschäftsstelle 0751 56061-0.