Sie sind hier: Aktuell » 

Flüchtlingshilfe

Besuchen Sie unsere Sonderseite! fluechtlingshilfe-drk.de

ALTRUJA-BUTTON-PEO7

Spendenkonto
IBAN: DE56 6505 0110 0048 0778 99
BIC: SOLADES1RVB

Engagiert im Deutschen Roten Kreuz –Sich engagieren geht über studieren

Über 250 Notfalleinsätze haben die First Responder der beiden Weingartner Hochschulen in den 5 Jahren ihres Bestehens absolviert sowie über 50 Sanitätsdienste an den Hochschulen. Aufgrund des innovativen Charakters dieses Projekts wurde die Gruppe beim bundesweiten Wettbewerb „Engagiert im DRK“ norminiert und wird sich im Berlin einem Expertengremium präsentieren.

Tagtäglich ereignen sich Tausende von Notfällen - in der Freizeit, im Berufsleben oder im Straßenverkehr. Dabei ist eine schnelle und professionelle Erste Hilfe in dem Zeitraum bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes enorm wichtig und kann über Leben und Tod entscheiden.

Um diesen wichtigen Zeitraum zu überbrücken wurde die First Responder-Gruppe der Hochschule Ravensburg-Weingarten ins Leben gerufen. Sie wurde nach dem Vorbild der Helfer vor Ort Gruppen am 16. März 2012 in Kooperation mit dem für den Rettungsdienst zuständigen DRK-Kreisverband Ravensburg e.V. sowie dem DRK Ortsverein Weingarten gegründet. Die First Responder der Hochschule Ravensburg-Weingarten waren damit das bundesweit erste Projekt an einer staatlichen Hochschule, bei dem Studierende in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Professoren Aufgaben einer Helfer vor Ort Gruppe innerhalb und außerhalb des Campus übernahmen. So werden bei einem zeitkritischen Notfall in den Hochschulen Weingartens, sowie in den umliegenden Wohngebieten, die First Responder der Hochschule Ravensburg-Weingarten von der Rettungsleitstelle in Ravensburg alarmiert. Diese begeben sich dann an den Unfallort um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken und wirksame, qualifizierte Erste Hilfe zu leisten. Sie sind damit ein wichtiges Glied in der Rettungskette. Seit einem Jahr beteiligt sich auch die PH Weingarten an dem Projekt.

Aus Grund seines innovativen Charakters wurde das Projekt unter vielen anderen Projekteinsendungen für den diesjährigen Preis „Engagiert im DRK“ nominiert. Damit erhält die First Responder-Gruppe aus Weingarten die Chance, ihr Projekt der Jury in Berlin vorzustellen, und diese von ihrem Projekt zu überzeugen. Die Sieger des Wettbewerbs erhalten ein Preisgeld, welches die First Responder gut gebrauchen könnte. Es heißt also Daumen drücken!

25. August 2017 17:46 Uhr. Alter: 26 Tage